Sonderpädagogische Arbeit an der Paul-schmidt-schule

Sonderpädagogik

An unserer Schule sind folgende sonderpädagogischen Förderschwerpunkte vertreten:

Sprache, Lernen, autistische Behinderung, emotionale und soziale Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung. Je nach Förderbedarf und sonderpädagogischen Förderschwerpunkten ergibt sich eine unterschiedliche Akzentuierung der sonderpädagogischen Arbeit an unserer Schule. So kann diese unterrichtsimmanent in Form von spezifischen Hilfen angeboten werden oder in Kleingruppen stattfinden. 

Letzteres wird vor allem im Rahmen des Ganztages durchgeführt, um den besonders schwachen Schüler:innen die Möglichkeit einer zusätzlichen, differenzierten Förderung zu bieten. Im Sinne der Inklusion werden die Schüler:innen mit einem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt jedoch meist soweit wie möglich im Klassenverband unterrichtet. Um dies bestmöglich zu realisieren, unterstützen und beraten die Sonderpädagog:innen die unterrichtenden Kolleg:innen in der Unterrichtsgestaltung und deren Umsetzung 

Gemeinsam wird versucht den Schüler:innen mit einem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt eine ganzheitliche Förderung zu ermöglichen mit dem Ziel der größtmöglichen Selbstständigkeit, der vollständigen gesellschaftliche Teilhabe und der selbständigen Lebensführung. Aus diesem Grund ist den Sonderpädagogen der Paul- Schmidt-Schule die enge Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit, dem Jugendamt, der Schulpsychologie und nicht zuletzt auch mit den Eltern und allen am Erziehungsprozess Beteiligten der betroffenen Schüler:innen sehr wichtig.